Trump vs. Social Media – Teil 2: Facebook

Im ersten Teil des Beitrags “Trump vs. Social Media” haben wir uns mit Twitter befasst. Zum ersten Mal hatte der Kurznachrichtendienst Tweets des US-amerikanischen Präsidenten mit Warnhinweisen versehen und damit eine Vielzahl von Reaktionen aus Politik und in den Medien ausgelöst. Im hier vorliegenden zweiten Teil geht es um die Auswirkungen, die die “neue” Twitterhaltung, … Trump vs. Social Media – Teil 2: Facebook weiterlesen

Interview mit Dr. Erik Meyer (Politikwissenschaftler)

Wie nehmen Sie die aktuelle demokratische Öffentlichkeit wahr? Mit Blick auf den Präsidentschaftswahlkampf in den USA fokussiere ich die Rolle von Plattformen wie Facebook für die politische Kommunikation. Deren Bedeutung hat im Vergleich zu den traditionellen Medien in den letzten Jahren weiter zugenommen. Auch bei Rundfunk und Zeitungen wählen die Nutzer*innen aus, was sie rezipieren … Interview mit Dr. Erik Meyer (Politikwissenschaftler) weiterlesen

Trump vs. Social Media – Teil 1: Twitter

„Es gibt eine Tabelle, die Mark Zuckerberg vermutlich schlecht schlafen lässt. Das Google-Dokument trägt den Titel ‚Bestätigte Liste der #StopHateforProfit-Werbekunden‘. Es umfasst derzeit knapp 250 Namen, täglich kommen neue dazu. Je länger das Dokument wird, desto größer dürften die Sorgen des Facebook-Chefs werden: Jede Zeile steht für ein Unternehmen, das keine Anzeigen mehr auf der … Trump vs. Social Media – Teil 1: Twitter weiterlesen

Pressefreiheit in Gefahr 2020

„Die Corona-Pandemie bündelt bestehende repressive Tendenzen weltweit wie ein Brennglas. Die aktuelle Rangliste der Pressefreiheit zeigt, dass schon vor der aktuellen Krise erschreckend viele Regierungen und politische Kräfte in ganz unterschiedlichen Ländern bereit waren, die Pressefreiheit ihrem Machtstreben unterzuordnen“, sagte die Vorstandssprecherin von Reporter ohne Grenzen, Katja Gloger. „Wer freien Zugang zu unabhängigen Informationen auch … Pressefreiheit in Gefahr 2020 weiterlesen

Interview mit Simone Rafael (Amadeu Antonio Stiftung)

Wie nehmen Sie die aktuelle demokratische Öffentlichkeit wahr? Ich arbeite für Demokratie online und würde mich deshalb auf die digitale Öffentlichkeit konzentrieren. Ich sehe in Zeiten der Coronavirus-Pandemie, in denen wir uns befinden, online einerseits eine massive Zunahme von Suche nach verlässlichen Informationen aus glaubwürdigen Quellen sowie eine große Welle von Solidarität und Zusammenhalt von … Interview mit Simone Rafael (Amadeu Antonio Stiftung) weiterlesen

Teil 1: Populismus und politische Bildung / Gesellschaftswissenschaft-liche Theorien

Autor: Lukas Boehnke Dieser Text will versuchen, verschiedene Perspektiven gesellschaftswissenschaftlicher Theorie zum Populismus zusammenzufassen und Bezüge zu exemplarischen Antworten politischer Erwachsenenbildung herstellen. Ich führe dabei an Beispielen die These aus, dass und wie in der Praxis politischer Bildung eine theoretische Ursachendiskussion zum Populismus gewissermaßen implizit oder explizit mitgeführt (und mit geführt) wird. In den Fußnoten … Teil 1: Populismus und politische Bildung / Gesellschaftswissenschaft-liche Theorien weiterlesen

Interview mit Prof. Dr. Hufer (Universität Duisburg-Essen)

Wie nehmen Sie die aktuelle demokratische Öffentlichkeit wahr? Während ich diesen Text schreibe, befinden wir uns in der Corona-Pandemie. Die auferlegten Beschränkungen sind notwendig, aber massiv. Zentrale demokratische Rechte sind vorübergehend suspendiert worden: die Versammlungsfreiheit, die Freizügigkeit z.B. Öffentlichkeit, zumindest im physischen Sinne, findet praktisch nicht statt. Die Berichterstattung und Diskussionen in den Medien konzentrieren … Interview mit Prof. Dr. Hufer (Universität Duisburg-Essen) weiterlesen

Einleitung – (Rechts)Populismus und politische Erwachsenenbildung

Eigentlich würde sich an dieser Stelle als neuer Beitrag die Dokumentation zur Veranstaltung „Rechtspopulismus und die Verantwortung der Medien“ finden. Die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie haben jedoch auch beim Grimme-Institut zu Veranstaltungsabsagen und Terminverschiebungen geführt. Am 13. März dieses Jahres wollten wir uns mit der Verantwortung von Medienschaffenden und der Frage, wie Journalist(inn)en ihrer Aufgabe … Einleitung – (Rechts)Populismus und politische Erwachsenenbildung weiterlesen

Grimme Lab 2020

Im Grimme Lab werden wir uns 2020 mit dem Thema „Rechtspopulismus“ befassen. Im Oktober 2019 war dieses im Kontext „… und die Verantwortung der Medien“ bereits Gegenstand einer Grimme-Veranstaltung in Leipzig, eine Fortsetzung und Vertiefung davon war für den 13. März 2020 in Dortmund geplant – und vorbereitet … Dann kamen die Corona-Pandemie und die … Grimme Lab 2020 weiterlesen

Doku Leipzig (Teil 3): Diskussion & Ergebnisse

Im Anschluss an die beiden Impulsreferate begann die Diskussion zum Thema „(Rechts-)Populismus, öffentliche Meinungsbildung und die gesellschaftliche Verantwortung der Medienschaffenden“ in Form einer Fishbowl. In einem inneren Kreis saßen geladene Referentinnen und Referenten, in einem äußeren das interessierte Publikum, das sich ebenfalls mit Redebeiträgen in die Diskussion einbrachte. Wir haben die Direktorin des Grimme-Instituts, Dr. … Doku Leipzig (Teil 3): Diskussion & Ergebnisse weiterlesen

Doku Leipzig (Teil 2): Wie die Medien zur Ausbreitung des Rechtsradikalismus beitragen …

… und warum ein zweiter Medienhype unbedingt verhindert werden muss Der Kommunikations- und Medienwissenschaftler Prof. Dr. Kai Hafez von der Universität Erfurt trug das erste Impulsreferat der Veranstaltung vor. Lesen Sie hier sein Redemanuskript. „Brandbeschleuniger des Rechtspopulismus. Wie die Medien zur Ausbreitung des Rechtsradikalismus beitragen und warum ein zweiter Medienhype unbedingt verhindert werden muss“ – … Doku Leipzig (Teil 2): Wie die Medien zur Ausbreitung des Rechtsradikalismus beitragen … weiterlesen

Doku Leipzig (Teil 1): (Rechts-)Populismus und die Verantwortung der Medien

Die Veranstaltung „(Rechts-)Populismus, öffentliche Meinungsbildung und die gesellschaftliche Verantwortung der Medienschaffenden“, die am 28. Oktober 2019 in und mit der VHS Leipzig durchgeführt wurde, hatte sich viel vorgenommen: Der Begriff „Populismus“ sollte konturiert und seine Wechselwirkung mit Massenmedien beleuchtet werden. Es standen Medienlogiken und -effekte im Vordergrund – ganz im Sinne einer produktiven Medienkritik und … Doku Leipzig (Teil 1): (Rechts-)Populismus und die Verantwortung der Medien weiterlesen

Frauke Gerlach zur Veranstaltung „(Rechts-)Populismus“ in Leipzig

Die Direktorin des Grimme-Instituts, Frauke Gerlach, erläutert, wie die Idee zur geplanten Veranstaltung „(Rechts-)Populismus, öffentliche Meinungsbildung und die gesellschaftliche Verantwortung der Medienschaffenden“ entstanden ist und warum Projekte dieser Art zum Wesenskern des Grimme-Instituts gehören. (Die Veranstaltung findet am 28. Oktober 2019 in Kooperation mit der VHS Leipzig statt. Veranstaltungsort & Anmeldung hier.) „Wir sind fassungslos … Frauke Gerlach zur Veranstaltung „(Rechts-)Populismus“ in Leipzig weiterlesen

Intro: Journalismus & Rechtspopulismus

Das Thema Rechtspopulismus nimmt aktuell in Deutschland einen großen Raum in den Massenmedien ein. Bei der Durchsicht bekannter Print- und Online-Medien finden Leserinnen und Leser tagtäglich Schlagzeilen und Berichte über Aussagen und Taten der politisch rechten Szene. Hinzu kommen Artikel über Politiker aus Deutschland und anderen Ländern, die mit rechtspopulistischen Aussagen von sich reden machen. … Intro: Journalismus & Rechtspopulismus weiterlesen

Historie konservativer Medien: Die Gründer (3)

Human Events wurde 1944 gegründet, die Radiosendung “The Manion Forum of Opinion” 1954 und das Magazin National Review 1955. Mit diesen verbunden sind die Namen Henry Regnery, Mitgründer und Verleger von Human Events; Clarence Manion, Host der nach ihm benannten Radio Show; William F. Buckley Jr., der National Review gründete; William A. Rusher, der Herausgeber … Historie konservativer Medien: Die Gründer (3) weiterlesen

Historie konservativer Medien: Die Rolle als Außenseiter (2)

Um die enge Bindung des Publikums an konservative Medien herbeizuführen und zu halten, war neben dem Vorwurf der Voreingenommenheit sämtlicher anderer Medien allerdings noch ein weiterer notwendig: Konservative mussten sich als Außenseiter der Gesellschaft fühlen. “… the first generation of conservative media activists developed an oppositional identity that enabled conservatives to identify as outsiders”. (Nicole … Historie konservativer Medien: Die Rolle als Außenseiter (2) weiterlesen

Historie konservativer Medien: Abschied von Objektivität (1)

Die konservative Medienszene in den Vereinigten Staaten, die nicht nur konservatives Talk Radio, Sender wie Fox News oder Nachrichtenportale wie Breitbart News, sondern auch etablierte Zeitungen wie das Wallstreet Journal, die Chicago Tribune, The Washington Times und die New York Post umfasst, hat ihren Ursprung in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts. Einen Überblick zu konservativen … Historie konservativer Medien: Abschied von Objektivität (1) weiterlesen

Alt & jung – Alt gegen jung

“Junge Europäer sehen sich im Europäischen Parlament nicht ausreichend repräsentiert, betrachten die Europawahl als Wahl zweiter Klasse – und fühlen sich Europa trotzdem sehr verbunden. Das ist das Ergebnis der Jugendstudie 2019, für die das Meinungsforschungsinstitut YouGov 8.220 junge Menschen befragt hat.”Jugendstudie 2019 – Europas Jugend fordert mehr MitspracheZeit Online am 3. Mai 2019 Alt & jung – Alt gegen jung weiterlesen

Trump & Fox – Fox & Trump

Wer sich heute für die konservative Medienszene in den USA interessiert, kennt Namen von Sendern und Personen wie Fox, Sean Hannity oder Rush Limbaugh – obwohl es um Letzteren ein wenig ruhiger geworden zu sein schien, seitdem ihm Donald Trump selbst in Stil und Inhalt Konkurrenz macht … Diese Szene ist laut und eindeutig positioniert. … Trump & Fox – Fox & Trump weiterlesen

Driving Europe – Eine politische Reise durch Europa

Autorin: Ina Bierfreund, Litauen Ich sitze auf dem Bett ganz hinten in unserem Van, neben mir Tim Noetzel mit Kopfhörern auf. Er sucht nach passender Musik für unsere entstehende Dokumentation. Auf der Sitzbank im vorderen Bereich hat es sich Felix Hartge bequem gemacht, auch er schaut konzentriert auf seinen Laptop: Er bastelt gerade an unserem … Driving Europe – Eine politische Reise durch Europa weiterlesen

FridaysForFuture – Gedanken von Finn

Ich als Schüler finde es wichtig, dass man für den Klimawandel demonstriert, und bin sehr genervt, wenn ich sehe, wie Menschen, die dieses Thema überhaupt nicht betrifft, über die Vorgehensweise diesbezüglich entscheiden dürfen. Das Demonstrieren während der Schulzeiten ist meiner Meinung nach eine sehr gute Idee, denn dadurch erweckt man Aufmerksamkeit und das Thema kann … FridaysForFuture – Gedanken von Finn weiterlesen

Das mühselige Geschäft mit der Wahrheit. Teil I

US-amerikanische Medien und ihr Versuch, die Wahrheit zu retten Die Reaktionen auf die Langzeitstudie „Medienvertrauen“ des Instituts für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz fasst das „Altpapier“ vom 7.3.2019 wie folgt zusammen: „‚Vertrauen in deutsche Medien bleibt konstant‘, heißt es bei Zeit Online. ‚Vertrauen in etablierte Medien steigt‘, schreibt der Wissenschafts-Dienst Forschung & Lehre. ‚Vorbehalte gegenüber … Das mühselige Geschäft mit der Wahrheit. Teil I weiterlesen

Jugend und Medien

Im Rahmen meines Schülerpraktikums im Grimme-Institut habe ich einen kleinen Beitrag über Jugend und Medien für das Grimme Lab geschrieben. Nach eigener Recherche muss ich sagen, dass man recht wenige Inhalte für Jugendliche findet. Das liegt unter anderem daran, dass es schwer zu bestimmen ist, was Jugendliche wollen, da sie es ja oft selbst nicht … Jugend und Medien weiterlesen

Das Grimme Lab war unterwegs …

… diesmal beim Social Community Day 2018 zum Thema “Neue Heimat Internet”. Eine kurze Vorrede: Ein ausführlicher Bericht zum diesjährigen SCD ist hier zu finden. Und die Kolleginnen vom Grimme Online Award haben den Tag in einem lesenswerten Artikel im Blog „quergewebt“ zusammengefasst. Wir schreiben an dieser Stelle über die Diskussionsbeiträge, die in besonderem Maße Inhalte … Das Grimme Lab war unterwegs … weiterlesen

Schenken & Spenden – regional & global

Auch in diesem Jahr wurde nahezu täglich über Krisen, Katastrophen, Missstände und Not in allen Teilen der Erde berichtet. Die Ursachen waren und sind dabei so vielfältig wie die Erscheinungsformen: Klimawandel, Naturkatastrophen und Hunger, Kriege, Konflikte und Vertreibung. Während überall auf der Welt viele Menschen darüber nachdenken, welche Geschenke sie ihren Liebsten besorgen, kämpfen weltweit … Schenken & Spenden – regional & global weiterlesen

Heimat – medial & online

„Darüber nachzudenken, was einem selbst Heimat bedeutet, welche Freiheiten und Probleme mit ihr verknüpft sind, macht aufmerksam für die Probleme der unfreiwillig Heimatlosen und all derjenigen, die zwischen verschiedenen Heimaten hin und her gerissen sind.“ Zeit Online „Das Wort ‚Heimat‘ in seinem klassischen deutschen Begriffsfeld ist in anderen Sprachen ohne direkte Entsprechung. Deshalb wird etwa … Heimat – medial & online weiterlesen

Debatte um den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland

Im ersten Teil unseres Schwerpunkts zur Situation des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Europa haben wir in einige Nachbarländer Deutschlands geblickt, um zu zeigen, mit welchen Argumenten und Strategien dort derzeit für und gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk gestritten wird. Dänemark, Österreich und die Schweiz sind nicht Deutschland. Rechtspopulisten sind nicht an der Regierung, und den Rundfunkbeitrag per … Debatte um den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland weiterlesen

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk unserer Nachbarn

Deutschland ist nicht die USA. Auf diese banale, aber wichtige Erkenntnis haben wir schon im Vorfeld der Bundestagswahl mit Blick auf Meinungsmanipulation via Fake News, Social Bots oder Micro-Targeting hingewiesen. Sie gilt auch mit dem Blick auf Pressefreiheit, Qualität und Vertrauen in die Medien, deren Entwicklung in den USA wir im Rahmen eines eigenen Dossiers … Der öffentlich-rechtliche Rundfunk unserer Nachbarn weiterlesen

Jugend & Medien – Teil 2: Junges Afrika medial

Wie im Beitrag “Jugend & Medien – Teil 1: Jugend weltweit” beschrieben, berichten die deutschen Medien ausführlich von den Jugendprotesten in den USA. Weit weniger Aufmerksamkeit genießen Regionen in Lateinamerika oder Afrika. Grund genug, einen Blick in  Lebenswelten und Themen der Jugendlichen zu werfen. Im Folgenden versuchen wir, einen Einblick in das junge, mediale Leben … Jugend & Medien – Teil 2: Junges Afrika medial weiterlesen

Jugend & Medien – Teil 1: Jugend weltweit

Junge Menschen sind die Zukunft der Gesellschaft. Gleichzeitig sind sie davon abhängig, dass die ältere Generation das Wohl der jungen Generation bei allen gesellschaftlich relevanten  Entscheidungen im Blick hat. Und das, obwohl Themen abhängig vom Alter häufig anders gewichtet und beurteilt werden. Die Frage, warum in der Politik vornehmlich ältere Menschen das Sagen haben und … Jugend & Medien – Teil 1: Jugend weltweit weiterlesen

Medien in den USA – Teil 2: Kommunikation zwischen Regierung & Presse

Im ersten Teil von „Medien in den USA“ haben wir die erste Press Freedom Mission in die USA vom Januar 2018 erwähnt. Nun liegt der Report zu dieser Aktion vor, unterteilt in Sektionen wie „Proteste und öffentliche Veranstaltungen“, „Einreise“, „Quellenschutz“, „Informationsfreiheit“ und „Verfall des sprachlichen Umgangs“. Der Bericht, dessen Verfasser während der Mission mit Journalisten … Medien in den USA – Teil 2: Kommunikation zwischen Regierung & Presse weiterlesen

China: Medienboom zwischen Überwachung und Zensur

 Der Beitrag Irlands zum Eurovision Song Contest 2018, die Zeichentrickfigur Peppa Pig und WhatsApp haben eines gemeinsam: Sie wurden kürzlich alle aus der Medienlandschaft in China gestrichen. Während des Auftritts des Iren Ryan O‘ Shaughnessy tanzten zwei Männer auf der Bühne miteinander. Die Darstellung von Homosexualität steht aber seit 2017 in China unter Strafe, … China: Medienboom zwischen Überwachung und Zensur weiterlesen

Korrespondenten sind keine Einzelkämpfer mehr

Mathias Peer, Bangkok Ich sitze in einem Bus, irgendwo zwischen Pune und Mumbai, und tippe mit den Daumen meinen Artikel in das Fünf-Zoll-Display meines Smartphones. Die Zitate von dem Fabrikchef, den ich gerade getroffen habe, kommen in den Einstieg. Die Probleme im Indien-Geschäft, die er anschaulich beschreibt, finde ich unmittelbar vor einem Treffen von Kanzlerin … Korrespondenten sind keine Einzelkämpfer mehr weiterlesen

Medien in den USA – Teil 1: Einführung und Vertrauen in die Medien

In Ländern wie Mexiko, Saudi-Arabien und China sehen sich Journalisten seit Jahren, teils seit Jahrzehnten, Einschüchterungen, Zensur und Gefahren für Leib und Leben ausgesetzt. Seit einiger Zeit häufen sich aber auch in der westlichen Welt Bedrohungen gegen Journalisten und gegen die Freiheit der Presse in einer Weise, die man bis dato für unmöglich gehalten hätte. Der … Medien in den USA – Teil 1: Einführung und Vertrauen in die Medien weiterlesen

Timeline: Situation der Presse in den USA

Im Zuge unserer Recherchen für einen Beitrag, der sich mit der Situation der Presse in den Vereinigten Staaten von Amerika auseinandersetzen wird, sind wir auf die #WeeklyAddress der Reporter ohne Grenzen (Amerika) gestoßen. Dieses Format ist im Mai 2017 als Antwort auf die – oft täglichen, zumindest wöchentlichen – Äußerungen des US-Präsidenten zu den Medien … Timeline: Situation der Presse in den USA weiterlesen

Interaktive Timelines einfach erstellen

Mit einer Timeline lassen sich einfach zeitliche Abfolgen, historische Entwicklungen und Meilensteine darstellen. Mit Timeline JS kann man eine solche Visualisierung besonders leicht umsetzen. Um ein anschauliches und interaktives Ergebnis zu erzielen, braucht es dazu nicht viel mehr Fähigkeiten als zum Ausfüllen einer Excel-Tabelle nötig sind. Timeline JS wurde von „Knight Lab“ einem Projekt der … Interaktive Timelines einfach erstellen weiterlesen

Pressefreiheit in Gefahr

„In keiner anderen Weltregion hat sich die Lage der Pressefreiheit im vergangenen Jahr so stark verschlechtert wie in Europa. Journalistinnen und Journalisten sind dort zunehmend medienfeindlicher Hetze durch Regierungen oder führende Politiker ausgesetzt. Das schafft ein feindseliges, vergiftetes Klima, das oft den Boden für Gewalt gegen Medienschaffende oder für staatliche Repression bereitet. Dies zeigt die … Pressefreiheit in Gefahr weiterlesen

Auslandsnachrichten im Fernsehen

Die Welt ist groß und die Tagesschau hat nur 15 Minuten. Dennoch nehmen Politik und Ereignisse im Ausland eine mindestens ebenso wichtige Stellung in den Fernsehnachrichten ein wie das politische Geschehen in Deutschland. Donald Trump war 2017 gar häufiger in den Nachrichten zu sehen als Angela Merkel. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse des „InfoMonitors 2017“, … Auslandsnachrichten im Fernsehen weiterlesen

Interview mit Bettina Rühl – Weltreporter.net

Bitte stellen Sie sich und Ihre Funktion als Vorsitzende des Netzwerkes Weltreporter.net vor. Ich berichte seit fast 30 Jahren aus und über Afrika. Seit Herbst vergangenen Jahres bin ich Vorsitzende der Weltreporter. Wir sind als Verein organisiert, fünf Mitglieder bilden den Vorstand. Die Funktion entspricht dem eines Vorstands in jedem beliebigen anderen Verein: Wir führen … Interview mit Bettina Rühl – Weltreporter.net weiterlesen

Nachrichtenagenturen

Nachrichtenagenturen lenken die Nachrichtenströme über den Globus, manche seit über 160 Jahren. Sie seien die ersten internationalen, ja globalen Medienunternehmen der Welt und dabei auch selbst Antrieb der Globalisierung geworden, leiten die Kommunikationswissenschaftler Oliver Boyd-Barett und Terhi Rantanen ihren Überblick zur Globalisierung der Nachrichten im Jahr 1998 ein. Seitdem hat sich die Agenturlandschaft weiter konsolidiert … Nachrichtenagenturen weiterlesen

Auslandskorrespondenten – Informationen aus aller Welt

„Unter Informationsfluss (auch: Informationsstrom) versteht man den Weg, den mündliche oder schriftliche Daten nehmen, um bei einem oder bei mehreren Empfängern einzutreffen. (…) Beim Informationsfluss ist zu beachten, dass die Empfänger die Information rechtzeitig erhalten. Bei Störungen im Informationsfluss kann es zu Fehlentscheidungen, Missverständnissen oder ganzen Fehlschlägen kommen. Besonders folgenreich ist es, wenn die Information eine Person erreicht, die … Auslandskorrespondenten – Informationen aus aller Welt weiterlesen

Jahresthema „Globales Leben“

2018 steht das Grimme Lab unter der Überschrift „Globales Leben“. Wir werfen einen Blick in die Welt, um herauszufinden, wie Medienlandschaften anderorts aussehen – und ob und wie das mediale Leben dort mit dem unseren zusammenhängt. Bereits 2017 haben wir in unserer Berichterstattung über gesellschaftliche Vielfalt, Wahlen und den Zustand der Presse immer wieder einmal … Jahresthema „Globales Leben“ weiterlesen

Mediale Wahlnachlese II

Die Entwicklungen des digitalen Bundestagswahlkampfs hat das Grimme Lab in einer digitalen Wahlnachlese verfolgt. Wie haben sich die Bürger(innen) im Vorfeld der Bundestagswahl in den Medien informiert? Die Medienforscher(innen) von ARD und ZDF haben das Informationsverhalten untersucht und ihre Ergebnisse in der Ausgabe 12/2017 der Media Perspektiven veröffentlicht. Wir stellen hier einige der Erkenntnisse vor. Von … Mediale Wahlnachlese II weiterlesen

Neue Angebote im Journalismus

Die Presse als unverzichtbare Säule in einem demokratischen Staat muss permanent versuchen, den Kopf über Wasser zu halten. Sie verteidigt sich gegen „Lügenpresse“-Vorwürfe aus tendenziell undemokratischen Richtungen, kämpft aber auch gegen wirtschaftliche Einschränkungen, die die Qualität ihrer Arbeit beeinträchtigen können – und schwarze Schafe veröffentlichen ungeprüfte oder die Sensationslust fütternde Meldungen ohne Rücksicht auf mögliche … Neue Angebote im Journalismus weiterlesen

Journalisten in Bedrängnis weltweit

Globale Rückentwicklung Als Mediengegner des Jahres „ehrt“ Zapp 2017 neben Recep Tayyip Erdogan und Donald Trump auch Frankreichs neuen Präsidenten Emanuel Macron sowie Israels Präsidenten Benjamin Netanjahu.  Das Niveau der Pressefreiheit sinkt aktuell nicht nur in autokratischen Regimen, sondern auch in Demokratien. Die „Post-truth“-Era, die spätestens mit der Präsidentschaft Donald Trumps global eingeläutet wurde, zeigt … Journalisten in Bedrängnis weltweit weiterlesen

Nachhaltig schenken und spenden

Das Jahresende naht. Anlass für uns, eine Tradition aus unserem Vorläuferprojekt „NRW denkt nach(haltig)“ aufzugreifen und verschiedene Tipps zu nachhaltigem Schenken und Spenden vorzustellen. Auch in diesem Jahr wurde nahezu täglich über Krisen, Katastrophen, Missstände und Not in allen Teilen der Erde berichtet. Die Ursachen waren und sind dabei so vielfältig wie die Erscheinungsformen: Klimawandel, … Nachhaltig schenken und spenden weiterlesen

Berufsfeld Journalismus – Ausbildungsinfos online

ZEIT Akademie Seminar zum Thema Journalismus Irgendetwas mit Medien machen – eine inzwischen ironisierte Formulierung für einen manchmal nur sehr wagen Berufswunsch in der Medienbranche. Die Möglichkeiten einer medial verankerten Berufstätigkeit sind dabei sehr vielfältig. Sie können technisch, inhaltlich und / oder auch kreativ sein. Ein möglicher Wunschberuf in der Medienbranche ist der der Journalistin / … Berufsfeld Journalismus – Ausbildungsinfos online weiterlesen